12 septembre 1848 – naissance de la Suisse moderne

12 septembre 1848 – naissance de la Suisse moderne Événement 29-08-2017 - Bénédict De Tscharner
Le 12 septembre 1848 compte parmi les dates peu connues de l’histoire suisse... En savoir plus

Les dernières actualités

Pour le jour de l’Europe

Prise de position 09-05-2017 - Thomas Cottier
Cher membre de l'ASE. En France, Emmanuel Macron a gagné les élections présidentielles le 7 mai 2017 avec un programme résolument européen. En savoir plus

Initiative RASA : l’Association La Suisse en Europe prend position

Prise de position 02-03-2017 - Thomas Cottier & Joëlle De Sepibus
Thomas Cottier présente la position de l'ASE sur l'Initiative populaire RASA. Joëlle de Sepibus publie un article dans la NZZ En savoir plus

L’Europe et la Constitution fédérale : plaidoyer pour un article sur l’intégration européenne

Prise de position 11-01-2017 - Thomas Cottier
Le président de l'Association propose d'insérer dans la Constitution suisse un article concernant l'intégration européenne En savoir plus

Sehr geehrte Präsidenten des Ständerates und des Nationalrates

Bern, den 3. September 2017

Am 12. September 1948 nahm die Tagsatzung im Aeusseren Stand in Bern die neue Bundesverfassung an. Mit ihr nahm der moderne Bundesstaat seinen Anfang im 19. Jahrhundert. Die Verfassung legte das Fundament unseres Staatswesens auf den Grundlagen von Föderalismus, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Ihr und den geschaffenen Institutionen ist es wesentlich zu verdanken, dass die Schweiz von gewaltsamen äusseren und auch grösseren inneren Konflikten verschont blieb und sich wirtschaftlich erfolgreich entwickeln konnte. Ihr ist es zu verdanken, dass sich die direkte Demokratie und der Rechtsstaat in unserem Lande durchsetzen konnte.

Anders als in den USA – deren Verfassung der Schweiz ursprünglich Vorbild war – wird die Bundesverfassung in der Schweiz nicht eigentlich verehrt und hochgeachtet. Vielmehr ist sie durch zahlreiche Änderungen in der Aufgabenteilung von Bund und Kantonen und der Übernahme neuer Staatsausgaben ein Instrument pragmatischer Politik. In Vordergrund steht vielmehr der Volkswille. Dabei wird oft verkannt, dass sich der Volkswille nur im Rahmen der Verfassung artikulieren kann und nicht über ihr steht. Vielen Bürgerinnen und Bürgern, vor allem auch der Jugend, ist die der hohe Stellenwert der Verfassung in unserem Land zu wenig bewusst. Es ist daher an der Zeit, das Bewusstsein für die Verfassung und ihre Institutionen zu stärken.

Zehn Organisationen der Zivilgesellschaft feiern daher seit 2015 den 12. September als Geburtstag der schweizerischen Verfassung. Dies gilt auch das Jahr 2017. Am 12. September finden Veranstaltungen in den Städten Basel, Bern, Lausanne und Zürich statt http://www.helvezin.ch/de/plus/#article1399). Die Organisationen ersuchen Sie in ihrer Eigenschaft als Präsidenten der beiden Kammern, dem Tag der Verfassung in Ihren Sitzungen am 12. September 2017 in einem würdigen Moment der Erinnerung, des Dankes und auch der Freunde offiziell Aufmerksamkeit zu schenken. Die Organisationen werden sich ihrerseits bemühen, die Mitglieder des Parlaments auf den besonderen Tag einzustimmen.

Namens auch der Organisationen stark+vernetzt – für eine konstruktive Europapolitik, Neue Europäische Bewegung Schweiz Nebs, Neue Helvetische Gesellschaft NHG, Verein 12. September Tag der fortschrittlichen Schweiz, Operation Libero – Die Schweiz verwirklichen, Comité des Jeunes pour une Suisse ouverte, Helvezin – für meine Schweiz, Schweizer Dufour Museum, Young European Swiss YES, Restaurant Aeusserer Stand Bern, und mit Unterstütztung der Gemeinnützigen Gesellschaft der Schweiz GGS, danke ich Ihnen für Ihre Bemühungen und verbleibe mit freundlichen Grüssen,

Thomas Cottier